15 Fragen und Antworten

Es gelten weiterhin die aktuellen Haftungsregeln. Wenn Sie die in den Nutzungsbedingungen der Maestro-Karte beschriebenen Sicherheitshinweise beachten (d.h. die Karte sicher aufbewahren, nicht an Dritte ausleihen, Verlust oder Diebstahl sofort melden und Ihre Kontoauszüge überprüfen), liegt der Schaden in der Verantwortung der ausstellenden Bank.

Eine sofortige Sperrung der Karte bei Verlust oder Diebstahl ist unumgänglich.

Die kontaktlose Zahlungsfunktion ermöglicht es Ihnen, Einkäufe zu bezahlen, indem Sie Ihre Karte in die Nähe des Zahlungsterminals halten.

Die Transaktion wird dadurch viel schneller durchgeführt.

Die Kartendaten werden mittels NFC-Technologie (Near Field Communication) übertragen.

Halten Sie die Karte ca. 2 cm vor das Piktogramm für kontaktloses Bezahlen.

Die Zahlung erfolgt sofort. Bei Beträgen unter CHF 40.- (ab Mitte April 2020 und bis auf Weiteres CHF 80.-) ist die PIN-Eingabe nicht erforderlich.

Aus Sicherheitsgründen ist bei Versand der Karte die kontaktlose Zahlungsfunktion noch nicht freigeschaltet.

Erst durch eine Transaktion mit PIN-Code-Eingabe (Bargeldbezug oder Bezahlung am Terminal) wird die Funktion aktiviert.

Zur Zeit kann die kontaktlose Zahlungsfunktion nur bei Transaktionen am Zahlterminal genutzt werden.

Kontaktloses Bezahlen ist sehr schnell und einfach, da für Käufe unter CHF 40.- (ab Mitte April 2020 und bis auf Weiteres CHF 80.-) die Eingabe des PIN-Codes nicht notwendig ist. Das Kontaktlose Bezahlen ist trotzdem sicher.

Dies ist ideal für die Bezahlung von kleineren Einkäufen (Kiosk, Bäckerei, Restaurant, usw.).

Bei einem Einkauf über CHF 40.- (ab Mitte April 2020 und bis auf Weiteres CHF 80.-) muss der PIN-Code eingegeben werden.

Aus Sicherheitsgründen ist es auch möglich, dass bereits bei Beträgen unter CHF 40.- (ab Mitte April 2020 und bis auf Weiteres CHF 80.-) der PIN-Code angefordert wird.

Wenn Sie die kontaktlose Zahlungsfunktion auf Ihrer Maestro-Karte deaktivieren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Berater oder an unsere Service Line unter 0848 352 352.

Die kontaktlose Zahlungsfunktion kann auf Wunsch auch wieder aktiviert werden.

Die Karte muss mit diesem Logo ausgestattet sein:

Das Zahlterminal muss dieses Zeichen aufweisen:

In der Schweiz bieten die meisten Geschäfte die Möglichkeit, Einkäufe kontaktlos zu bezahlen. Die kontaktlose Bezahlung ist auch im Ausland möglich.

Kontaktloses Bezahlen ist aus folgenden Gründen sicher:

  • Es verwendet die gleichen Datenübertragungsprotokolle und kryptographischen Sicherheitsverfahren wie die Chip-Zahlung.
  • Die Zahlung erfolgt nur, wenn die Karte in die Nähe des Terminals gehalten wird. Die geringe Reichweite des NFC-Signals (2 bis 4 cm) schliesst versehentliche Zahlungen aus.
  • Pro Kaufvorgang kann jeweils nur eine Zahlung ausgelöst werden.
  • Sollte das Terminal mehr als eine Karte erkennen (z.B. wenn Sie mehrere Karten mit der kontaktlosen Zahlungsfunktion in Ihrer Brieftasche haben), wird die Transaktion automatisch abgebrochen.
  • Für Beträge über CHF 40.- (ab Mitte April 2020 und bis auf Weiteres CHF 80.-) muss der PIN-Code immer eingegeben werden, manchmal auch für kleinere Beträge.
  • Die Karte bleibt während der gesamten Transaktion in Ihren Händen.

Ab Juli 2018 sind die FKB Maestro-Karten mit der Kontaktlos-Funktion ausgestattet. Dies gilt für Neuaufträge, Verlängerungen und Ersatzkarten.

Bestehende Karten werden nicht ersetzt, wünschen Sie jedoch bereits vor Ablauf des Verfalldatums eine Maestro-Karte mit der neuen Funktion, wenden Sie sich bitte an unsere Service Line 0848 352 352.

Wie bisher, sperren Sie bei Verlust oder Diebstahl sperren Sie Ihre Maestro-Karte sofort.

Maestro-Karte sperren

Dass eine Person mit einem tragbaren Terminal, Daten oder virtuelles Geld entwenden könnte, ist unrealistisch.

Der Chip enthält nur die Kartennummer und das Ablaufdatum. Er enthält weder Ihren Namen, Ihre Kontonummer, Transaktionsdaten noch andere persönliche Informationen (z.B. Adresse).

Die maximale Lesereichweite einer Karte ist auf ca. 4 cm begrenzt. Zusätzlich ist der Betrag pro kontaktloser Transaktion ohne PIN-Eingabe auf CHF 40.- (ab Mitte April 2020 und bis auf Weiteres CHF 80.-) beschränkt. Das macht jeden Betrugsversuch unattraktiv.

Es können beliebige Beträge kontaktlos bezahlt werden, sofern Karte und Terminal für die kontaktlose Bezahlfunktion geeignet sind und die tägliche und monatliche Nutzungsgrenze nicht überschritten wird.

Das Terminal verlangt die Eingabe des PIN-Codes nur, wenn der Betrag CHF 40.- (ab Mitte April 2020 und bis auf Weiteres CHF 80.-) übersteigt. Im Ausland kann dieser Betrag höher oder tiefer sein. Dieser Betrag ist für alle Bankkarten gleich und kann nicht individuell angepasst werden.

Aus Sicherheitsgründen ist die Anzahl der aufeinanderfolgenden kontaktlosen Transaktionen ohne PIN-Eingabe auf CHF 150.- beschränkt. Darüber hinaus verlangt das Terminal die Eingabe des PIN-Codes.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, die Karte wie gewohnt zu verwenden, d.h. sie in den Kartenleser einzuschieben und die Transaktion durch die PIN-Eingabe zu bestätigen.