Hypothekarmarkt

Die FKB ist in ihrer Privatkundensparte ein wichtiger Akteur auf dem Hypothekenmarkt, ihrem Kerngeschäft. 2017 lag das Volumen der Baukredite bei 729 Mio. Franken und die Hypothekenforderungen stiegen um 3.8% bzw. 543 Mio. Franken auf 14,6 Mrd.

Bei Hypothekarkrediten wendet die FKB strenge Grundsätze an und gewährt Kredite erst nach einer gründlichen und umfassenden Analyse der Situation des Kunden und des Objekts. Die Einhaltung der geltenden Finanzierungsvorschriften, vor allem die Eigenkapitalquote von 20%, ist ein unumstössliches Gebot – auch in einem Markt, der von historisch niedrigen Zinsen geprägt ist.
                          

Sparmarkt

Auf diesem Markt ist die FKB eine zentrale Akteurin. Ihr Angebot an Sparprodukten eignet sich für eine breit gefächerte Kundschaft, die sowohl aus Privatpersonen als auch aus Unternehmen und Körperschaften besteht.
 

Vermögensverwaltung

Der Vermögensverwaltungsmarkt im Kanton Freiburg ist zwar diskreter, aber nicht weniger dynamisch als an anderen Finanzplätzen. Zahlreiche Akteure haben sich in der Kantonshauptstadt niedergelassen, darunter auch mehrere unabhängige Vermögensverwalter/innen.

In den letzten Jahren hat die FKB in diesem Bereich stark expandiert. Die Nachhaltigkeit und Stabilität ihres Geschäftsmodells zieht die Kundschaft ebenso an wie die Professionalität Ihrer Beraterinnen und Berater.

Die Bank bietet eine sehr persönliche Vermögensverwaltung. Dazu gehören eine umfassende Beratung und die Dienstleistungen eines Finanzplanungsteams. Dank der offenen Architektur können Lösungen gewählt werden, die auf das Profil der einzelnen Kundin bzw. des einzelnen Kunden zugeschnitten sind.