Die Stiftung der Freiburger Kantonalbank wurde 1992 zur Feier des 100-jährigen Bestehens der FKB ins Leben gerufen. Sie ist mit einem Kapital von 2,25 Millionen Schweizer Franken ausgestattet. Die Stiftung fördert die Entwicklung und Durchführung von Projekten in den Bereichen Kultur, Kunst und Wissenschaft. Seit ihrer Gründung hat sie beinahe eine Million Schweizer Franken in Projekte investiert, die einen engen Bezug zum Kanton Freiburg haben.
 

Unterstützte Projekte im Jahr 2020

  • Die Stiftung hat die Neugestaltung der Website des Vereins Réseau Bénévolat Netzwerk unterstützt.
     

Unterstützte Projekte seit 1992

  • Alter Bahnhof In Freiburg
  • Restaurierung der Glasfenster von Yoki in der Stiftung Les Buissonnets
  • Renovierung des Kartäuserklosters Valsainte
  • Freetown Blues Society
  • Abbaye de la Fille-Dieu, Restaurierung eines Barockaltars
  • 150 Jahre Sensebezirk 1848-1998, Publikation einer Monografie
  • 125. Jubiläumsfeier des Deutschfreiburger Cäcilienverbandes
  • Werk Panorama der Schlacht von Murten
  • Papiliorama in Kerzers, Voliere für einheimische Schmetterlinge
  • Restaurierung von Kunstwerken der Kapelle St-Théodule auf der Ile d’Ogoz
  • Franziskanerkloster, Freiburg
  • Restaurierung der Fensterrahmen im Schloss Illens
  • "Le Ranz des vaches - du chant des bergers à l'hymne patriotique", Publikation des Werks
  • Kunstführer über die Kirche Rechthalten